Referenz

 
Zur Kategorie-Übersicht

Monobob

Einstieg in die Herstellung von Bobs.
 
Unser großes Interesse am Bob-Sport und die  Nähe zur Bobbahn in Berchtesgaden, waren die Gründe um in die Herstellung von Bobs einzusteigen.
Von Anfang an konnten wir mit unseren Bobs hervorragende Ergebnisse in der Weltspitze erzielen.
 
Unsere zweier und vierer Bobs bestehen aus einem speziellen Carbon-Glasfaserprepreg und werden in hochmodernen Autoklaven ausgehärtet.
Die Vorteile des Prepregverfahren, ist ein hundertprozentiger Nachbau der Bobs.
Sämtliche Parameter wie  Torsion, Schwingung, Biegung und Dämpfung sind dadurch exakt reproduzierbar.
 
Unsere neuste Entwicklung: MONO-BOB
Franz Wimmer und Christoph Langen entwickelten gemeinsam einen MONO-BOB.
 
Der MONO-BOB bringt erhebliche Vorteile für die Sportler.
1. Einfacher Transport. (Boblänge ca. 2,30m, geht in jede VW-BUS)
2. Geringes Gewicht ca. 130 kg
3. Sportler kann alleine trainieren.
 
 
Auch im Rodelsport wurden wir tätig.
 
Die Weiterentwicklung und Produktion der Rennrodel ist das nächste Thema der Kunststoffverarbeitung Wimmer GmbH. Es bleibt spannend.
 
 
Kurze Vorstellung:
Wir sind Hersteller für CFK (Carbon) und GFK (Glasfaser)-Teile:
CFK Teile f. Automotorsport, Motorradausstattung CFK, Kleinserien aus GFK und CFK, Bobbau.
Entwicklung und Herstellung MONOBOB
Prototypenbau aus Glasfaser und Kohlefaser, technische Kunststoffteile, Teile für den Sonderfahrzeugbau,
Reparaturen von allen CFK- und GFK-Produkten.
Herstellung von Sonderwünschen und Unikaten ist jederzeit möglich.
Es gibt die Möglichkeit z.B. für den Prototypenbau, die Teile aus Glasfaser herzustellen, die sich durch den günstigeren Materialpreis kostenreduzierend auswirken.
Für sehr stabile und leichte Produkte verwenden wir Carbon (Kohlefaser).
Unser Maschinenpark besteht aus Maschinen, die zur Grundausstattung eines Modellbau-und Kunststoffbetriebs benötigt werden und insbesondere folgenden:

  • 3D-Messmaschine (Masse 3500x1500x1000mm)
  • Cutter (Hochmodernes Schneideverfahren für äußerst exakte Zuschnitte in Serie.)
  • drei kleine Autoklaven zur Aushärtung der Prepregteile. (Innenmasse 600x800x1800mm)
  • ein Scholz-Autoklav (Innenmasse 1,53m x2,35m, Druck 10bar und Temperatur 200°C)
  • ein Terruzzie-Autoklav (Innenmasse 2,60m 4,50m Druck 10bar und Temperatur 250°C)
  • befahrbare Temperkammer (Innenmasse 1600x2500x2200mm) (aufheizbar bis 200°)
  • Kuka-6-Achs-Roboter (für exakte Befräsung der Teile)
  • Reinraum
 
Unsere Herstellungsarten sind:
Handlaminat, Press- oder Injektionsverfahren und Autoklavenverfahren.
Das Firmen-Know-How wird von Firmen wie AMST, Audi Motorsport, Balnea, BMW, Heidenhain, Kathrein, Kässbohrer, KTM, RLC, Schnitzer Motorsport, MAN sehr geschätzt-.
Unsere Produktpalette geht von Kabelhalter aus Carbon und andere Kleinteile sowie Vorderradkotflügel über Antennenhauben bis zu Reinraumkisten und Flugsimulatoren, Bobs usw.

nächste Referenz >

Kunststoffverarbeitung Wimmer GmbH mit innovativer Schockraumliege auf der Medizin-Weltleitmesse

Traunstein-Wolkersdorf, 16. Oktober 2018 - Seit über 25 Jahren begeistert die Firma Kunststoffverarbeitung Wimmer GmbH mit ihren innovativen Produkten. Als Hersteller für Hightech-Carbonteile, CFK- und GFK-Teile liefert das Traunsteiner Unternehmen maßgeschneiderte Produkte in die...
mehr...

Kunststoffverarbeitung Wimmer GmbH begeisterte bei Bayerischem Röntgenkongress

Traunstein-Wolkersdorf, 2. Oktober 2018 -  Im Rahmen des Bayerischen Röntgenkongresses vom 27.-29. September 2018 in Augsburg stellte auch die Kunststoffverarbeitung Wimmer GmbH ihre Produkte aus. Dabei präsentierte das Traunsteiner Unternehmen erstmals ihre neue multifunktionelle...
mehr...