Startseite

 

Kunststoffverarbeitung Wimmer erneut für begehrten Wirtschaftspreis nominiert

Eintrag vom 04.07.2018

Traunstein-Wolkersdorf, 17. Juli 2018 - Von insgesamt 4.917 nominierten Unternehmen für den "Großen Preis des Mittelstandes" haben 742 Firmen beim bedeutendsten deutschen Wirtschaftswettbewerb nun die Jurystufe erreicht. Eines davon ist nach 2017 erneut die Traunsteiner "Kunststoffverarbeitung Wimmer GmbH".

„Diese Unternehmen sind mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der starke Kraftstoff für die  Konjunktur“, betonte Josef Christian Kainz, Leiter der Zweigniederlassung Süddeutschland der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG (RLB OÖ), kürzlich beim Festakt auf Schloss Nymphenburg in München. Dazu hatte das mehrfach als „Bank des Jahres“ ausgezeichnete Institut gemeinsam mit der Oskar-Patzelt-Stiftung nominierte Unternehmen aus den Regierungsbezirken Oberbayern, Niederbayern, Schwaben und Oberpfalz geladen.

"Es ist für uns erneut eine große Ehre die Jurystufe des bedeutendsten deutschen Wirtschaftswettbewerbes erreicht zu haben und eine Bestätigung unserer Arbeit und Leistung. Danke an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die täglich für unsere Kunden und unser Unternehmen ihr Bestes geben!", so Geschäftsführer Klaus Lederbauer, der gemeinsam mit Bettina Wimmer die Urkunde entgegennahm.

 

Spiegelbild für Stärke der deutschen Wirtschaft


Die Unternehmen, denen Dr. Gert Bruckner, Ministerialdirigent im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie, und Skisprunglegende Dieter Thoma zum Erreichen der Jurystufe gratulierten sowie Urkunden überreichten, repräsentieren laut Kainz die Stärke der deutschen Wirtschaft. „Sie alle reden weniger über ihre Erfolge, handeln dafür umso mehr und tun Gewaltiges für Bayern – und das mit viel Herzblut, Engagement und Leidenschaft. Sie übernehmen Verantwortung, für ihr Unternehmen, für ihre Kommune, für die Beschäftigten, insbesondere auch für die Auszubildenden. Darauf baut unsere Gesellschaft als Ganzes auf. Für sie zählen soziales Engagement in der Region, im Ehrenamt und den kulturellen Bereichen.“

Eine der begehrtesten Auszeichnungen


Als starker Bankpartner begleitet die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, die in Süddeutschland über neun Niederlassungen verfügt, Unternehmer auf ihrem Erfolgsweg. Kainz: „Wir kennen die Unternehmen in ihrer Gesamtheit, betrachten sie in ihrer langfristigen Entwicklung und sind uns ihrer komplexen Rolle in der Gesellschaft bewusst. Der "Große Preis des Mittelstandes" bewertet die nominierten Unternehmen nach denselben Maßstäben und ist deshalb auch eine der begehrtesten Wirtschaftsauszeichnungen.“

Über die Oskar-Patzelt-Stiftung


Die Oskar-Patzelt-Stiftung verleiht jährlich im Herbst den Wirtschaftspreis „Großer Preis des Mittelstandes” und würdigt damit bundesweit hervorragende Leistungen mittelständischer Unternehmen. Die Ziele der Oskar-Patzelt-Stiftung sind die Förderung des Respekts und Achtung vor unternehmerischer Verantwortung sowie einer Kultur der Selbständigkeit und der Netzwerkbildung im Mittelstand. Die Stiftung präsentiert und popularisiert die Erfolge engagierter Unternehmerpersönlichkeiten.

 


Downloads

Scan_Urkunde_GPDM.pdf


Zurück zur Übersicht

Wenn die Chefs den Grillmeister geben

Traunstein-Wolkersdorf, 10. Juli 2018 - Am vergangenen Freitag folgten zahlreiche Mitarbeiter der Firma Kunststoffverarbeitung Wimmer GmbH der Einladung zur internen Grillfeier am Firmengelände. Unter dem Motto "Wenn die Chefs den Grillmeister geben" gab es neben gegrillten...
mehr...

Kunststoffverarbeitung Wimmer erneut für begehrten Wirtschaftspreis nominiert

Traunstein-Wolkersdorf, 17. Juli 2018 - Von insgesamt 4.917 nominierten Unternehmen für den "Großen Preis des Mittelstandes" haben 742 Firmen beim bedeutendsten deutschen Wirtschaftswettbewerb nun die Jurystufe erreicht. Eines davon ist nach 2017 erneut die Traunsteiner...
mehr...